© 2019 Patrick Eisemann
Impressum
Datenschutz

News

News

Podium beim Saisonstart in England

17.03.2018

Zweite Saison für Patrick Eisemann im Porsche 911 GT3 R

Podium beim Saisonstart in England

In seinem ersten Rennen in der neuen Saison der 24HSeries sicherte sich Patrick Eisemann zusammen mit Robert Lukas (PL) und Zeljko Drmic (A) in Silverstone (GB) den zweiten Platz in der Gesamtwertung und in der PRO-Klasse. „Ein guter Start in die Europarennen“, so Eisemann.

Nach seiner erfolgreichen ersten Saison in der 24HSeries, startete Patrick Eisemann motiviert in seine zweite Saison im Porsche 911 GT3 R. An die Kälte in England musste sich das Team erst gewöhnen, doch die ersten Runden auf dem Silverstone Circuit liefen gut. Im Qualifying holte sein Teamkollege Robert Lukas den fünften Startplatz für den Porsche 911 GT3 R. Bei den 12-Stunden-Rennen der 24HSeries in Silverstone wurden zunächst am Freitagabend die ersten fünf Rennstunden ausgetragen, bevor die Fahrzeuge bis zur Wiederaufnahme des Rennens über Nacht im Parc Fermé abgestellt worden sind.

„Leider verlief der Start anders als gedacht und wir verloren unsere gute Platzierung nach einem Dreher von Zeljko Drmic und waren Letzter“, berichtet Patrick Eisemann. Jetzt hieß es für ihn und sein Team, sich Stück für Stück wieder nach vorne zu kämpfen. Dies gelang dem Denkendorfer und seiner Mannschaft gut und gemeinsam beendeten sie den ersten Tag auf Rang vier, nur zwei Runden hinter dem Führenden.

Als es am Samstagmorgen weiterging, konnte das Team rund um Patrick Eisemann immer weiter aufholen und auf den Spitzenreiter aufschließen. Die Piloten gaben alles, um auf den Führenden unter Druck zu setzen. Schlussendlich reichte es für das internationale Trio nicht ganz, aber sie wurden mit einem zweiten Platz in der PRO-Klasse und in der Gesamtwertung belohnt.

„Schade, dass es nicht für den Gesamtsieg gereicht hat. Es war das erste Rennen, daher sind wir trotzdem zufrieden. Jetzt heißt es für uns weiterarbeiten und besser werden“, fasste Patrick Eisemann zusammen. „Nach der langen Winterpause bin ich mit meiner Leistung zufrieden. Taktik spielt bei jedem 12h Rennen eine wichtige Rolle, ich denke, das haben wir als Team gut umgesetzt. Das erste Rennen in diesem Jahr auf dem Podium abzuschließen war ein tolles Gefühl, so kann es weitergehen. Vielen Dank an FÖRCH Racing und meine Teamkollegen für die tolle Arbeit.“

Das nächste Rennen der 24HSeries findet vom 19. Bis zum 21. April im spanischen Navarra statt. Die internationale Langstreckenserie macht zum ersten Mal auf dem spanischen „Circuito de Navarra“ halt. Der Lauf auf der Rennstrecke im Norden Spaniens wird erneut über die Distanz von zwölf Stunden ausgetragen.

Zurück zur Übersicht

Partner

© 2019 Patrick Eisemann
Impressum Datenschutz